+49 (0) 9153 / 9703025
 

4 K Auflösung

4K-Auflösung ist mittlerweile in aller Munde.

Bis vor kurzem waren die hochpreisigen TV-Geräte in HD (High-Definition) oder Full HD eingestuft. Mittlerweile redet die Branche von neuen Technolgoie 4K-Auflösung oder schlicht 4K

 

Was steckt eigentlich hinter der 4K-Auflösung?

 

Full HD bietet 1.080 Pixel in der Höhe und 1.920 Pixel in der Breite für das Fernsehbild. Die Abkürzung 4K steht für 4000 horizontale Bildpunkte. Das bedeutet also eine vierfach höhere Auflösung als FullHD. Aktuell gibt es noch unterschiedliche 4K-Standards. Der “QFHD“-Standard (Quad Full High Definition, 4K2K) hat ein Format von 3.840 x 2.160. Pixel. Die nächste Stufe im 4 K ist “Ultra HD“. Ultra HD bezeichnet eine Auflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten. Danach kommt noch das “UHDTV“-Bildformat. Die Abkürzung steht für “Ultra High Definition Television“ und bietet Auflösungen von 7.680 × 4.320 Bildpunkten – eine beinahe 8-fache Full HD-Auflösung.

 

Das hört sich nun für den Laien vielleicht sehr komplex an, wenn man beim Fachhändler nach einem 4K-Fernseher fragt, weiß mittlerweile aber jeder, was gemeint ist.

Das Medienarchitektur Bernd Wahleder Team erhält immer öfter konkrete Nachfragen nach der 4 K Auflösung. Doch nicht immer ist dieses Bildformat auch das Richtige. Deshalb erörtern wir dies in Vorabgesprächen bzw. -besichtigungen in den Räumlichkeiten.